Informationen über das Sozialblatt

Aktuelles

  • 08.03.2017

    Geringwertige Wirtschaftsgüter nun bis 800 Euro

    Berlin, 8. März 2017. Das wurde aber auch Zeit: Vorgestern hat sich die Berliner CDU/CSU-SPD-Koalition sich auf die Anhebung der Schwelle für Geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) geeinigt. Statt bislang 410 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer können künftig betriebsnotwendige Anschaffungen wie beispielsweise Bürogeräte oder Maschinen bis zum einem Wert von 800 Euro im Anschaffungsjahr komplett von der Steuer abgesetzt werden. "Von der Steuer" absetzen heißt, dass Gewinne in Höhe des Nettowertes der Anschaffung nicht versteuert werden müssen.

  • 09.02.2017

    Aleppo-Mahnmal in Dresden

    Dresden, 8. Februar 2017. Von Karin Ziegler. Am gestrigen Dienstag wurde um 13 Uhr auf dem Dresdner Neumarkt das Monument des deutsch-syrischen Künstlers Manaf Halbouni öffentlich eingeweiht. Schon im Vorfeld hatten sich viele Menschen versammelt, die mit Vermittlern und Vertretern von Stadt und Landesregierung ins Gespräch kamen. Das Konzept eines bürgernahen Austausches durch Vermittler und Gespräche mit dem Künstler vor Ort wird auch während der Gedenkveranstaltungen in den kommenden Tagen beibehalten.

  • 21.01.2017

    Deutschlands Regelungen zum Glücksspiel

    Görlitz, 21. Januar 2017. Glücksspiel gibt es wahrscheinlich ebenso lange wie die Menschheit selbst. Darum zu wetten, wer etwas leisten und wer eine Aufgabe am schnellsten ausführen kann, war schon immer ein spannender Zeitvertreib. Egal, ob man dabei um Aktivitäten oder um Geld wettet, ob im Kasino oder unter Freunden - jeder von uns hat schon mal einen Einsatz gemacht. Heutzutage ist das Glücksspiel eine riesige Industrie, bei dem hohe Summen Geld eingesetzt werden. Doch das Glücksspiel unterliegt auch strengen Gesetzen, und die deutsche Regierung hat diese Regelungen in den letzten Jahren stark verändert.
    Foto: © Pedelecs (eigenes Werk) "Kurhaus Wiesbaden Haupteingang",
    Lizenz: GFDL oder CC BY 3.0 Bestimmte Rechte vorbehalten, via Wikimedia Commons

  • 23.12.2016

    Rentenerhöhung kann zu Steuerpflicht führen

    Görlitz, 23. Dezember 2016. Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Wie bei jedem Jahreswechsel gibt es auch dieses Mal wieder eine ganze Reihe an steuerlichen Änderungen, die es zu beachten gilt. Der Steuerberaterverband hat die wichtigsten Änderungen für Rentner zusammengestellt. So kann die jüngste Rentenerhöhung die Ruheständler, beginnend mit dem Jahr 2016, steuerpflichtig werden lassen. Und wer gerade in den Ruhestand geht, hat bei einer Abschiedsfeier einiges zu beachten.

  • 01.11.2016

    Hochzeit geht auch anders: Heiraten ohne formalen Stress

    Görlitz, 1. November 2016. Über einen neuen Trend beim Heiraten, die "freie Trauung", berichtet heute der Görlitzer Anzeiger. In einer Welt, die an die Menschen immer höhere Flexibilitätsansprüche stellt, andererseits Paare vielleicht genau deshalb die Rechtsfolgen einer amtlichen Trauung nicht eingehen wollen, könnte diese noch relativ junge Form, sich das Ja-Wort zu geben, an Bedeutung gewinnen.

  • 14.10.2016

    In diesen Bereichen sollten Sie sich auf das Alter vorbereiten

    Görlitz, 14. Oktober 2016. Der Görlitzer Anzeiger hat heute einen Beitrag zu drei großen Lebensbereichen, in denen man sich auf das Alter vorbereiten kann, veröffentlicht.

  • 12.10.2016

    Fallstricke bei der Elternzeit

    Görlitz, 12. Oktober 2016. Darüber, was bei der Beantragung der Elternzeit zu beachten ist, berichtet aktuell der Görlitzer Anzeiger. Wer hier Fehler macht, geht durchaus das Risiko einer Kündigung ein.



 
Görlitz Nachrichten | Zittau Nachrichten | Bautzen Nachrichten | Weißwasser Nachrichten