Informationen über das Sozialblatt

Aktuelles

  • 09.05.2016

    17. Mai: Abschaffung einer Krankheit

    Sachsen, 9. Mai 2016. Am 17. Mai eines jeden Jahres lassen Menschen auf der ganzen Welt Luftballons in den Himmel steigen und erinnern so an den Tag, an dem Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Weltgesundheitsorganisation gestrichen wurde. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

  • 28.02.2016

    Feste feiern, wie sie fallen:
    Jetzt nur noch den Partyraum auf Vordermann bringen

    Görlitz, 28. Februar 2016. Es gibt genügend Gründe, um eine große Party steigen zu lassen oder durch ein perfekt organisiertes Event in Erinnerung zu bleiben. Besondere Geburtstage, Verlobung, Junggesellenabschied, Jubiläum, Karnevals- oder Mottoparty oder eher eine politische Podiumsdiskussion - von A bis Z muss alles genaustens organisiert werden. Was man allerdings nicht außer Acht lassen sollte ist die Tatsache, dass die richtigen Räumlichkeiten für das große Spektakel gefunden werden müssen und wie sie passend zur Party und zum Event dekoriert, geschmückt und gestaltet werden. Dreht es sich um eine eher nüchterne Firmenparty oder soll es doch eher die ausgefallene Mottoparty sein, von der man auch noch nach Jahren sprechen sollte? Bei jedem Event und jeder Party muss der Veranstaltungsraum auch passend zum Anlass auf Vordermann gebracht sein.
    Abbildung: Mottopartys erfreuen sich großer Beliebtheit. Wie wäre es zum Beispiel mit einer zünftigen Rockstar-Party?

  • 01.02.2016

    Ferienzuschüsse für Familien in Sachsen 2016 wieder möglich

    Görlitz, 1. Februar 2016. Aus sächsischen Haushaltsmitteln kann Familien mit Wohnsitz in Sachsen in diesem Jahr ein finanzieller Zuschuss von 7,50 Euro pro anspruchsberechtigte Person und Urlaubstag gewährt werden, wenn das Familienbruttoeinkommen unter 525,00 Euro für den Haushaltsvorstand bei Verheirateten beziehungsweise 700,00 Euro bei Alleinerziehenden zuzüglich 300,00 Euro für jedes weitere Familienmitglied liegt.

  • 28.01.2016

    Stipendium sichern? Jetzt aktiv werden!

    Berlin, 28. Januar 2016. Jahresbeginn - Endspurtzeit für Abiturienten und Studenten, Prüfungen stehen in Haus. Wer aber sich für sein Studium ein Stipendium sichern möchte, muss jetzt auf Fristen achten: Die Bewerbungszeitspannen vieler großer Stipendiengeber sind eben befristet. Für einige besonders komplizierte Bewerbungsverfahren macht Unterstützung Sinn, durch Freunde, Eltern, Stipendiaten oder die Stipendienexperten des Elternkompass. Der Elternkompass, das ist die kostenlose Stipendienhotline der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, die umfassende Beratung für Familien zum Thema Stipendien anbietet.
    Abbildung: Ein Stipendium kann während des Studiums von finanziellen Zwängen entlasten.

  • 31.12.2015

    Wohngeld steigt im Schnitt um 39 Prozent

    Bautzen / Budyšin, 31. Dezember 2015. Gute Nachricht zum Jahresende: Im Jahr 2016 steigt das Wohngeld deutlich, denn am 1. Januar 2016 tritt das neue Wohngeldgesetz in Kraft. Damit wird das Wohngeld an die Entwicklung der Einkommen und der Warmmieten angepasst; das war zuletzt 2009 gemacht worden. Insgesamt könnten mehr Haushalte Einkommenserhöhungen durch Wohngeld erfahren, darunter ggf. sogenannte "Wechslerhaushalte", die zuvor Leistungen der Grundsicherung erhalten haben.

  • 29.12.2015

    Kindergeld ist auch während des Masterstudiums möglich

    Dresden, 29. Dezember 2015. Der Bundesfinanzhof hat das Masterstudium, das sich bei gleicher Fachrichtung an den Bachelor anschließt, der Erstausbildung zugeordnet. Demnach kommt es bei Masterstudierenden auf die Art und den Zeitpunkt des Studiums an.

  • 20.12.2015

    Studieren im Ausland und das Kindergeld

    Dresden, 20. Dezember 2015. Bei der Studienplanung rücken immer häufiger Auslandsaufenthalte in den Fokus der Studierenden, sei es nur für ein Semester oder gar für die Dauer eines ganzen Studiums. Ganz zentral ist dabei die Frage nach der Finanzierung. Neben der naheliegenden Frage nach BAföG oder Stipendien für einen Auslandsaufenthalt lohnt nämlich auch ein Blick auf die Regelungen zum Kindergeld. „Dazu gab es nun ein interessantes Urteil des Bundesfinanzhofes“, berichtet Dr. Andreas Zönnchen, Präsident des sächsischen Steuerberaterverbandes. In diesem Urteil habe der Bundesfinanzhof detailliert ausgearbeitet, wie es um den Anspruch auf Kindergeld steht, wenn die Kinder zum Studieren in die weite Welt ausfliegen. Unter dem Aktenzeichen III R 38/14 kann das Urteil nachgelesen werden.



 
Görlitz Nachrichten | Zittau Nachrichten | Bautzen Nachrichten | Weißwasser Nachrichten