Sachsens Wohnraumförderprogramme greifen

Sachsen. Die Programme zur Wohnraumförderung sind gut angenommen worden. Im Jahr 2008 konnten insgesamt 836 Anträge mit einem Gesamtvolumen von ca. 39 Mio. Euro bewilligt werden. Das Kabinett hatte die Richtlinien Energetische Sanierung, Mehrgenerationenwohnen, Eigentümersicherung und Wohneigentum Mitte vergangenen Jahres beschlossen.

Programme nach Richtlinien aufgeteilt

Die neu aufgelegte Richtlinie Wohneigentum unterstützt die Bildung von Wohneigentum. Gefördert wird der Erwerb von bestehenden Wohngebäuden bzw. Eigentumswohnungen einschließlich Um- und Ausbau sowie Sanierungsmaßnahmen.

Mit den Richtlinien Energetische Sanierung und Mehrgenerationenwohnen wurden zwei erfolgreiche Programme aus dem Jahr 2007 fortgeführt. Gefördert werden energetische Sanierungsmaßnahmen bzw. die Anpassung bestehender Wohngebäude an die Bedürfnisse von älteren Menschen, Familien mit Kindern und Menschen mit Behinderungen.

Die Richtlinie Eigentümersicherung ermöglicht die Unterstützung von Eigentümern, die eine Förderung nach einem Wohneigentumsprogramm des Freistaates erhalten und nunmehr Probleme bei der Sicherung der Finanzierung haben.

Kommentare (0)


  • Quelle: /red
  • Geändert am: 23.02.2009 - 23:26 Uhr
  • Bisher 1986 mal aufgerufen
 
Görlitz Nachrichten | Zittau Nachrichten | Bautzen Nachrichten | Weißwasser Nachrichten