Ausschreibung für "Joker im Ehrenamt" 2009

Sachsen. Ab sofort können Kandidaten für den "Joker im Ehrenamt" 2009 vorgeschlagen werden. Die Auszeichnung wird seit 1996 an verdiente Bürger für ihre herausragende ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. "Über 130.000 Ehrenamtliche leisten in den Bereichen Sport, Heimatpflege, Laienmusik und Schule jährlich ca. 25 Millionen unbezahlte Arbeitsstunden im Freistaat Sachsen. Sie sorgen dafür, dass unsere Kinder und Jugendliche ihre Freizeit sinnvoll verbringen, betreut und gefördert werden", erklärte Kultusminister Roland Wöller. Sie seien Vorbilder für eine positive Einstellung zum Leben und vermitteln gerade der jungen Generation eine Botschaft, die für unsere Gesellschaft ganz wesentlich ist: "Steht nicht abseits, macht mit und bringt euch ein!" so der Minister.

Frist bis 3. April 2009

Der "Joker im Ehrenamt" wird in folgenden Kategorien verliehen:

• Sport- und Sportjugendarbeit
• Mitwirkungsgremien der Eltern
• Mitwirkungsgremien der Schüler
• unterrichtsergänzende Projekte (zum Beispiel auf musisch-kulturellem Gebiet,der Umwelterziehung und politischen Bildung)
• Heimatpflege
• Laienmusik.

Alle Vereine und Einrichtungen aus diesen Bereichen sind deshalb aufgerufen, bis zum 3. April 2009 Vorschläge für ehrenamtlich besonders engagierte Bürger aus ihren Reihen einzureichen. Gesucht werden langjährig Aktive genauso wie Engagierte, die in jüngerer Vergangenheit durch ihre Ideen und Taten dem Ehrenamt nachhaltige Impulse verliehen haben.

Sportvereine müssen ihren Kandidaten an den jeweiligen Kreissportbund bzw. an die Kreissportjugend melden. Die Bewerber der Kreissportjugend sollten nicht älter als 27 Jahre sein. Vorschläge für ehrenamtlich tätige Sportlehrer müssen über den Sportlehrerverband direkt an das Kultusministerium, Referat 24, Postfach 100910, in 01079 Dresden gerichtet werden. Die Landesfachverbände reichen ihre Kandidaten bitte beim Landessportbund ein.

Meldungen aus dem nicht-sportlichen Bereich von Eltern- und Schülervertreter bitte an den Landeselternrat, Hoyerswerdaer Straße 1, 01099 Dresden bzw. Landesschülerrat, Hoyerswerdaer Straße 1, 01099 Dresden. Vorschläge aus unterrichtsergänzenden Projekten sollten an den Verein Sächsische Arbeitsstelle für Schule und Jugendhilfe e.V., Alaunstraße 11, 01099 Dresden gerichtet werden. Vertreter aus dem Bereich Heimatpflege bitte an: Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V., Wilsdruffer Straße 2a, 01067 Dresden oder Kulturbund Landesverband Sachsen e.V., Fechnerstraße 23, 01139 Dresden. Empfehlungen aus dem Bereich Laienmusik sollten beim Sächsischen Musikrat e.V., Berggartenstraße 11, 01277 Dresden eingereicht werden.

Alle Kandidatenvorschläge müssen folgende Angaben enthalten:

1. Name, Anschrift, Alter, Verein/ Träger, Funktion
2. aussagefähige Begründung unter Hervorhebung der Besonderheiten gegenüber anderen Mitbewerbern (nachhaltige Impulse für die Gemeinschaft)
3. bisherige Auszeichnungen im Ehrenamt und in anderen Bereichen
4. Kann der Kandidat an der Auszeichnungsveranstaltung teilnehmen?
5. Bestätigung durch den Vereinsvorsitzenden bzw. Vorstand des jeweiligen Mitwirkungsgremiums

Die Auszeichnung wird von Kultusminister Roland Wöller während einer Festveranstaltung am 21. August 2008 in Dresden (Hotel Hilton) überreicht.

Kommentare (0)


  • Quelle: /red
  • Geändert am: 13.02.2009 - 19:58 Uhr
  • Bisher 2044 mal aufgerufen
 
Görlitz Nachrichten | Zittau Nachrichten | Bautzen Nachrichten | Weißwasser Nachrichten